Lohnunternehmen Marketingpreis

Einer der größten Erfolge in der Zusammenarbeit mit der Firma Reiff war der Gewinn des Lohnunternehmen Marketingpreis im Jahr 2013. Mit diesem Preis zeichnet die Fachzeitschrift „Lohnunternehmen“ Konzepte aus, von deren nachhaltigen Wirkung auf Kunden sie überzeugt ist. Wie wurde das Logo gestaltet? Gibt es eine aktuell gehaltene Homepage? Wie tritt man mit Kunden in Kontakt und wie ist der Auftritt vor Ort? Nicht zu vergessen: Kriterien wie Natürlichkeit, Einzigartigkeit und noch vieles mehr. Unterstützt wird die Aktion von der Maschinenfabrik Krone sowie dem Bau- und Landmaschinenhersteller JCB.

Der Lohnunternehmen-Marketing Preis wird alle zwei Jahre bei mehr als 5.000 Lohnunternehmern ausgeschrieben. Eine Fachjury wertet die zahlreichen Bewerbungen aus und bestimmt die Finalisten, aus denen drei, oder wie in unserem Fall, 4 gleichwertige Gewinner ermittelt werden. Als Gewinn winken neben Titel und Urkunde ein Seminar zur weiteren Optimierung der eigenen Marketingkonzepte und eine mehrtägige Reise nach England. Die Übergabe des „Lohnunternehmen Marketing Preis 2013″ und die Ehrungen aller Nominierten fand am Sonntagabend, den 10.11.2013, auf der weltgrößten Landtechnikmesse „Agritechnica“ in Hannover statt.

Neben den Teilnehmern aus dem Deutschen Bundesgebiet gab es in dem Jahr etliche Bewerbungen aus dem deutschsprachigen Ausland. Um diese besonders zu würdigen, wurde ein gesonderter Nationenpreis vergeben, welchen wir für unser Unternehmen gewinnen konnten.

Die weiteren drei Gewinner des Abends waren:

• Osters & Voß GmbH Technisches Lohnunternehmen aus Plattenburg/GT Groß Gottschow, Brandenburg

• Benedikt Ley GmbH aus Bichl, Bayern

• Hemel Agrartechnischer Lohnbetrieb aus Rietberg, Nordrhein-Westfalen

Nachfolgend die Laudatio für den Betrieb Reiff in der Kategorie „Nationenpreis“:

Entstanden aus einem landwirtschaftlichen Betrieb mit Milchviehhaltung, nahm schon bei den Großeltern Robert und Francoise Reiff der Anteil Lohnarbeiten kontinuierlich zu. Die nächste Generation und heutigen Inhaber, Josy und Josette Reiff, bauten dieses Standbein kontinuierlich aus. Seit 2004 wuchs das Team von drei auf 18 Mitarbeiter. Ein richtiger Wachstumsschub kam 2008 mit Eintritt von Sohn Jeff in den Betrieb. Im gleichen Jahr entstand der neu gebaute Betrieb, der mit vier Hektar Grundfläche und knapp 1,6 ha Gebäudefläche seinesgleichen auch weit über die Grenzen Luxemburgs sucht!

Das seit 2008 deutlich intensivierte Marketing hat inzwischen nicht nur klare Kontur und Struktur, sondern zeigt erkennbar Wirkung. Das Unternehmen hat mittlerweile einen Aktionsradius von 100 km um den Firmenstandort herum, agiert also auch in Belgien und Deutschland. Die Mitgliedschaft im BLU und die Ausbildung von jungen Menschen zur Fachkraft Agrarservice symbolisiert Ziele und Anspruch der Familie, den Betrieb zum Benchmarker der Region auszubauen.

Großen Wert legen die Familie auf intensive Kontakte zu Kunden und die Vernetzung in der Region. Besucher sind stets willkommen, Tage der offenen Tür und Erntedankfeste sorgen für Transparenz und viel Aufmerksamkeit.

Kundenbetreuung und –bindung lassen sich jedoch noch weiter intensivieren – unter anderem durch die Nutzung eines CRM-Systems. Vielfältige technische Schulungen tragen zur Arbeitsqualität bei, und interne Fahrerbriefings sensibilisieren für bestmöglichen Umgang mit Technik & Kunden. Die Identifikation mit dem Unternehmen ist so groß, dass die Bewerbung zum Marketingpreis von Mitarbeiter Romain Fonk „angeschoben“ und maßgeblich ausgearbeitet wurde. Marketing geht eben alle an – nicht nur den Chef.